Informationen‎ > ‎

Regeln

Regeln und Teilnahmebedingungen:

  1. Zugelassen und Teilnahmeberechtigt ist nur, wer körperlich fit und eines Bierathlon würdig ist. Ärztliches Attest ist nicht notwendig, jedoch müsst Ihr das 17. Lebensjahr vollendet haben.
  2. Jeder Teilnehmer trägt zu jeder Zeit die volle persönliche Verantwortung für sein Handeln und seinen Gesundheitszustand.
  3. Es darf nur soviel getrunken werden, wie bei geschlossenem Mund im gesamten Körper behalten werden kann.
  4. Es ist bei sofortiger Disqualifikation untersagt, alkoholische Getränke als Zwischenverpflegung mit zuführen oder von fremden Personen anzunehmen. Das Mitführen von Müsliriegeln, Powerbars oder Gels ist erlaubt.
  5. Sämtliche Flaschen sollten im Ziel leer getrunken sein, Zuwiderhandlungen werden mit einer Zeitstrafe von 5 Minuten geahndet. Die endgültige Entscheidung obliegt der Rennleitung.
  6. Der Bierkasten muss von beiden Läufern ohne Hilfsmittel vom Start bis ins Ziel getragen werden. Karren, Leiterwagen, Pferde oder Trageroboter werden als unerlaubte Hilfsmittel mit 10 Minuten Penalty gewertet.
  7. Getrunken werden darf nur in der eingerichteten „Drinking Zone“. Abkürzen und wegschütten von Bier wird mit sofortiger Disqualifikation geahndet. Das Verlieren von Welde-Flaschen gibt ebenfalls eine Zeitstrafe von 10 Minuten + Flaschenpfand!
  8. Fouls, die einen unfairen Vorteil herbeiführen, werden selbstverständlich nicht geduldet und die Rennleitung ist berechtigt dieses zu ahnden.
  9. Jederzeit und ohne Widerrede ist den Anweisungen der Rennleitung folge zu leisten.
  10. Verschüttet ein Teammitglied wissentlich oder unwissentlich, freiwillig oder unfreiwillig Bier, so ist es unverzüglich verpflichtet, dies der Rennleitung zu melden. Für den entsprechenden Unkostenbeitrag erhält das Team eine dem verschütteten Bier entsprechende Menge Bölkstoff aus dem Reservoir der Rennleitung
  11.  Es dürfen nur Flaschen geöffnet werden, die auch sofort getrunken werden. Geöffnete und volle Flaschen auf der Laufstrecke ergeben eine Zeitstrafe von 3 Minuten pro Flasche
  12. High speed „In and Out“ Taktik: Nicht gerne gesehen sind Teams, die speziell gegen Ende des Rennens die altbekannte „In and Out“ Taktik anwenden. Wer sich überdurchschnittlich häufig übergibt, wird genauestens beobachtet und solch ein Foul wird mit 4 Flaschen zusätzlichem WELDE-Bier bestraft.
  13. Windschattentrinken, sich Übergeben und Urinieren auf der Wettkampfstrecke oder im Ziel, wird mit 5 EXTRA Minuten bestraft.
  14. Zeitstrafen sind kumulierbar und beruhen auf Tatsachenentscheidungen der Rennleitung. Ausgesprochene Strafen werden nicht revidiert
  15. Eine Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Die Teilnahme am Straßenverkehr vor, während und nach dem Wettkampf liegt in alleiniger Verantwortung der Teilnehmer (Der Veranstalter rät dringend davon ab)
  16. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung gegenüber Teilnehmern und Dritten ab. Eine Einverständniserklärung ist bei der Anmeldung zu unterschrieben.
  17. Die Teilnamebedingungen und Regeln sind verbindlich.
  18. NEU: Es dürfen keine leeren Flaschen im Kasten auf den Kopf gestellt werden.